Entwicklungsexplosion

Unser Spätzchen entwickelt sich wiedermal so rasant, dass ich weder mit Staunen noch gar mit bloggen hinterher komme.

Ich bin hier nur noch am hinter her rennen und auffangen. 😉 Oles Laune ist endlich wieder besser und auch sein Schlafverhalten ist etwas entspannter. Ich habe die letzten 14 Tage ein Schlafprotokoll geführt, das hat zwar erstmal nichts geändert, aber man hat zumindest das Gefühl etwas zu tun 😉 kommt mir bekannt vor…🤔

Langsam haben wir dank der Beikost einen Rhythmus, den ich allerdings flexibel gestalte, mit unseren Unternehmungen schaffe ich es nicht exakt und Ole ist ja auch unterschiedlich müde, aber mit +/- 30 Minuten stehen unsere Fütterungszeiten. Tagsüber haben wir (fast) abgestillt, da es unterwegs einfach leichter ist, das Fläschchen zu geben als so viel Kleidung auszuziehen und dann ein sehr zappliges Kind verzweifelt festzuhalten. Zudem guckt er beim Trinken immerzu umher, d.h. ich saß minutenlang sinnlos oben ohne rum und das ist mir bei diesem Wetter einfach zu doof. Vom Abend bis zum Morgen stillen wir aber noch, oder zum Trost tagsüber, wenn er sich wiedermal weh tut. Zum Glück kommt dann immernoch genug Milch… Dank der langen Stillabstände habe ich seit 15 Monaten nun mal wieder bei einem Geburtstagsbrunch mit angestoßen… und besser hätte der Moment nicht fallen können, es gab namlich Prosecco mit Zuckerwatte🍾💕😍.

Hätte ich letzten Montag noch posten können, dass Ole nun richtig krabbelt und anfängt sich hochziehen, muss ich sagen, Donnerstag und Freitag war er auf Knien. Samstag stand er im Laufgitter. Mir ist fast das Herz stehen geblieben… das Laufgitter war nämlich noch auf mittlerer Stufe. 😱 Das haben wir dann umgehend geändert und auch das Bett bauen wir bald um, allerdings möchte ich es auf Beistellbetthöhe behalten, daher muss ein Podest her, sodass wir es absenken, aber dennoch als Beistellbett verwenden können. 😁

Bei uns gibt es wenig Möbel, an denen Ole sich hochziehen könnte und so müssen nun meist Mama und Papa herhalten… was mir gar nicht so unrecht ist, denn unser furchtloser Wikinger lässt natürlich sofort los, sobald er steht oder kniet – was auch schon zu Stürzen führte. 🙈

Gestern versuchte er doch tatsächlich sich im Knien umzudrehen und ein Spielzeug aufzuheben … ich konnte ihn gerade noch fangen. Da er sich einfach fallen lässt, kann ich ihn nun also nur noch in der Wippe sicher aufbewahren, wenn ich schnell ins Bad will oder so, denn sein Laufgitter ist auch nur dünn gepolstert und hat keine richtige Matratze.

Was sich wirklich toll entwickelt hat, ist sein Kinderwagenverhalten. Wir sind letzte Woche auf den Sportsitz umgestiegen und er liebt es!!! 😍 Er schläft bei jedem Spaziergang ein und schläft sogar manchmal fast 2 Stunden darin – ich bin immernoch völlig begeistert. 🎉🎉🎉 Somit konnten wir letztlich auch einen Shoppingtrip mit meiner Mama in meine ehemalige Unistadt machen. Ole war hellauf begeistert vom Shopping Center und ließ sich sogar im Wagen füttern. Nach 2 Stunden machte ich mit ihm dann einen Spaziergang für ein Schläfchen. Allerdings musste ich erst einige Runden über einen angrenzenden Schotterparkplatz drehen, denn die geteerten Wege der Stadt waren meinem Dorfkind zum Einschlafen einfach zu eben. 🤣

Gefunden habe ich allerdings nichts für mich, meine Figur ist irgendwie noch zu formlos für echtes Shoppingvergnügen und somit gab’s ein Buch und für Ole ganz viele Höschenwindeln Gr. 3 (Hier gibt’s meist nur 4er). Endlich hat das Wickeldrama ein Ende. 😄

Und nach einem aufregenden Wochende gab es für uns Eltern gestern noch einen ganz besonderen Moment. Ole ist ja nicht der große Plapperer und außer mal ein Mömmömöm und mba oder ba bzw. brrr kam bisher nichts. Ich rede ja viel mit ihm, aber ich bin nicht so der Typ für sag doch mal Mama, Papa etc. Nun war er Freitag und Samstag oft beim Lieblingsmann, der das durchaus gerne „fordert“.

Gestern Abend wippte Ole so vor sich hin und sah uns beim Essen zu. Wir beachteten ihn kaum… plötzlich: brabbel brabbel brabbel … Papa… Mama … brabbel brabbel.

Wir sahen uns völlig verdutzt an und versicherten uns gegenseitig, das auch gehört zu haben. Und wenngleich ich weiß, dass noch kein Bewusstsein hinter den Worten lag, war es doch sehr sehr schön 😍. Auch dass gleich beides kam💕💕 – obwohl die Reihenfolge natürlich zeigt, wer ihn so beeinflusst hat. 😅

So nun wird mein Baby bald sein morgentliches Nickerchen beenden, ich hol mir noch schnell nen Kaffee… mal schauen, womit er mich heute überrascht.

Viele Grüße von Frau Mutterherz 💕

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.