Eingewöhnung Tag 10

Da ich seit letzter Nacht sowieso komplett flach liege – juhu in 2 Tagen ist mein erster Arbeitstag nach 1,5 Jahren und ich WILL die Anfangskonferenz nicht verpassen 🙄🤦‍♀️… – jedenfalls kann ich euch somit doch nen kurzen Bericht von gestern schreiben.

Freitag startete wieder um 9 Uhr auf dem Außengelände. Diesmal weinte Ole bereits beim rausgehen und als er die Erzieherinnen sah, der Lieblingsmann rechnete damit, nun gar nicht mehr gehen zu können bzw nur mit Kind. Ole wollte nicht mal den Papa loslassen oder spielen. Irgendwann konnte der Papa ihn zusammen mit M zum Gießen überreden, dann löste Ole sich vom Papa und ging zu M, er war dann gut abgelenkt und der Lieblingsmann ging. Ohne Verabschiedung- also so wie man es nicht machen sollt- es war eine Bauchentscheidung. Er stellte sich ib Hörweite, aber nicht sichtbar vor die Kita und putzte Auto. 😉 Ole weinte nach wenigen Minuten, aber nur kurz. Und dann… NICHT MEHR. NICHTS. 45 Minuten lang. Keine Tränen. 🤷‍♀️ Er ging sogar schließlich mit allen rein und aufs Töpfchen bzw ließ sich wickeln. Und dann nahm ihn der Lieblingsmann mit.

M erzählte, dass sie auch versucht hatten, Ole wieder an F zu gewöhnen. Als er merkte, dass er nun zu ihr sollte, ging er wohl einfach weg und spielte alleine. 😉

Zwar doof, dass er sie „nicht mag“, aber ja gleichzeitig gut, dass er sich komplett lösen konnte und ins Spiel fand. M und der Lieblingsmann beschlossen es Montag gleich wieder so zu probieren und wenn das geht, dann Di mal zu testen, ob er dort Mittag mit isst. Es ist natürlich ungewöhnlich, zumal das Kind ja ab dem Mittagessen gemeldet wird, aber dann zahlen wir das halt, wenn das der Weg ist, damit Ole sich dort wohlfühlt, dann ist mir das egal. Dann machen wir halt erstmal Spielzeit+Mittagessen… finde ich auch logisch, denn 8 Uhr ankommen und erstmal still sitzen ist aus Kindersicht ja auch wenig attraktiv. 🤷‍♀️

So nun haben wir zumindest einen Hoffnungsschimmer fürs Wochenende, das ist ja schon mal was.

Nachtrag Hoffnungschimmer Nr. 2: Der Lieblingsmann hat gestern die Leitung der anderen, ganz neuen, Kita im Dorf getroffen. Die hatten wir zunächst schon wegen des Essenskonzepts abgeschrieben, allerdings bekommen sie nun auch das frische Essen aus dem Mutter-Kind-Kurheim wie unsere Kita. Jedenfalls ist in der Krippe noch was frei und wir können es uns Do oder Fr einfach mal anschauen. Nun weiß ich ja auch, welche Fragen ich dabei stellen muss. 😉 Ist übrigens ein offenes Konzept, auch für die Kleinen. Ich bin gespannt.

Liebe Grüße und Danke für all eure Berichte!

4 Gedanken zu “Eingewöhnung Tag 10

    • Vielen Dank.

      Ganz gesund bin ich noch nicht, aber ich gehe morgen tapfer hin. 😁 zumindest ist mein Stundenplan so, dass wir zur Not ne zweite Eingewöhnung bzw eszur aller größten Not auch ohne Kita schaffen könnten – das wäre organisatorisch aber ein Super-Gau. 😉 Ist also nicht geplant, aber entspannt uns mental einfach.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..