Eingewöhnung Woche 3

So nun sind die ersten – sehr sehr anstrengenden Schultage rum. Am Konferenztag musste ich frühs echt einige Tränen runterschlucken, denn da war’s dann schon irgendwie endgültig und durch die Kita-Situation war ich natürlich nicht so entspannt wie erhofft. Trotz Krankheit …Danke für alle Genesungswünsche… und mental load liefen die ersten 3 Schultage ganz ok.

Euch interessiert natürlich mehr wies in der Kita lief, gell? Kurz gesagt: gut. Anscheinend ist das die berühmte Verbesserung in Woche 3 – also eigentlich ganz normal- wenn man mal mehr als 2 Wochen für ne Eingewöhnung einplant 😉. Wir bringen Ole momentan um 9 Uhr und er isst seit 2 Tagen mittags mit. Er hat sich auch schon mal Probehalber in ein Bettchen gelegt. Ab nächste Woche probieren wir mal Mittagsschlaf und Vesper. Frühstück warten wir noch ab… das Ankommen und Stillsitzen ist einfach unattraktiv für ihn. 😉

Und endlich endlich dürfen wir wirklich selbst das Tempo vorgeben, werden vor jedem neuen Schritt gefragt und mittags über den Verlauf informiert. M hat nun echt einen Draht zu Ole und F gibt sich auch Mühe, ich weiß aber nicht, ob die beiden einen Draht haben/finden. Das wird sich dann nächste Woche zeigen, denn M hat ab Mittwoch 2,5 Wochen Urlaub… 😱

Montag gab es wohl noch ein paar Tränchen, Di/Mi nur noch bei der Verabschiedung der Lieblingsmann blieb lange vor der Tür bzw vorm offenen Fenster, heute gabs gar keine Tränen laut Erzieherinnen. Sie waren diese Woche doch meistens drinnen, dennoch spielte Ole ganz gut, ging mit allen ins Bad und aufs Töpfchen. Di saß er beim Abholen drinnen am Tisch und aß Obst und obwohl Papa in der Tür stand, blieb er sitzen und lachte.

Da es schon ausgemacht war, besichtigten wir heute dennoch die andere Kita. Sie ist neu und innen sooooooo schön, der Außenbereich ist aber echt klein und leider voll sonnig. Das Konzept gefällt mir gut und hätte Ole diese Woche immernoch so geweint, hätte ich ihn direkt angemeldet. Da er nun aber ja langsam Vertrauen fasst, warten wir mal ab, ob es auch gut läuft, während M Urlaub hat oder ob es nur an ihr liegt. Die andere Kita hat ein komplett offenes Konzept für alle ab 2, die Krippe ist etwas separiert, aber Kinder, die weiter sind, dürften auch schon vor 2 zu den Großen… wir waren heute etwas hin- und hergerissen. Jedenfalls hätten wir nun einen tragfähigen Plan B und da dort noch etliche Plätze frei sind, können wir diesen Plan zur Not auch noch später umsetzen.

Ansonsten sind unsere Nächte noch unruhig, wir stillen meist morgens und abends – ich schlafe nachts allein. Allerdings merke ich, dass es deutlich schlechter „läuft“ als noch letzte Woche. 😐 Mal schauen wie das weiter geht. Töpfchen klappt ganz gut, aber draußen oder im Spiel meldet sich Ole natürlich noch nicht, was absolut normal und ok ist.

Ja so sieht’s aus. Nächste Woche bringe ich Ole erstmals in die Kita. Ich bin gespannt.

4 Gedanken zu “Eingewöhnung Woche 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.