Murphy is back in town

Zwei stopp Drei Schwangerschaftsverkündungen seit Weihnachten. Inkl. einer: „hat in der ersten Woche nach der Hochzeit gleich geklappt, die Pille war noch gar nicht richtig abgesetzt-Geschichte“… UND einer „an Weihnachten hab ich positiv getestet-Geschichte„…

Ja, ich bin unendlich dankbar für unseren wundervollen Sohn. Ja, wir könnten natürlich noch einen Versuch wagen.

Aber DAS ist HEUTE nicht der Punkt…

Werbung

22 Gedanken zu “Murphy is back in town

  1. Ich kann dich total verstehen. Ich fühle mich derzeit auch vera…t vom Universum. Bei mir trudeln nur so die Schwangerschaftsnachrichten ein. Während ich selbst gerade aber in einem absoluten Tief stecke, nach dem im letzten Jahr unsere 4. ICSI noch vor dem Transfer abgebrochen werden musste mangels guter Embryonen. Alle Schwangerschaften sind ungefähr zur gleichen Zeit unserer letzten Behandlung eingetreten (inkl. Geschichte, wir sind gerade ins neue Haus gezogen und schon hat es geklappt). Hinzukommt, dass ich immer noch daran zu knappern habe, dass ich im 3. Versuch schwanger geworden bin, aber leider eine FG in der 10. SSW hatte. Jetzt stehen wir vor der sehr schweren Entscheidung, ob wir hier noch einen Versuch wagen oder ins Ausland gehen.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Mel,

      also eigentlich solltest du mich nicht verstehen… denn deine Situation ist ja viel schwieriger als meine! Ich fand und finde es tatsächlich besonders schwer, wenn es im Bekanntenkreis parallel zu einem gescheiterten Versuch plötzlich intakte Schwangerschaften gibt und man somit 9 Monate daran erinnert wird.

      Ich wünsche euch alles Glück dieser Welt für ein gesundes Kind in euren Armen! Lg

      Gefällt mir

  2. Ich selbst finde es auch sehr schade, dass unser Sohn (4. Icsi-Anlauf und Frühchen) Einzelkind bleiben muss. Und hatte in der ganzen Kinderwunschzeit auch einen sehr ausgeprägten Neid und das Ungerechtigkeitsempfinden bei den ganzen Schwangerschaftsverkündungen. Geheult ohne Ende.
    Du schreibst ja selbst, dass die Traurigkeit dieses Mal schneller besser geworden ist. Ich bin seit unserem Sohn versöhnt mit der ganzen Geschichte und manchmal sogar dankbar dafür (für die Geschichte manchmal, für den Sohn selbstverständlich immer ;-)). Weil ich mein Glück eben wirklich viel mehr zu schätzen weiß. In schwierigen Zeiten kann ich mir vor Augen führen, wie furchtbar die Wunsch- und Wartezeit war und wie viel schöner es jetzt ist.
    ich fand auch „Erstverkündungen“ immer schlimmer, als wenn dann das 2. Kind kam. Die Frau war ja eh schon im Mutticlub, da hat mich das weniger belastet.
    Ich wünsche Dir, dass Du auch friedlicher damit wirst, egal, ob es ein 2. Mal klappt (was ich Dir wünsche) oder eben nicht.

    Gefällt 1 Person

  3. Also, ich war ungefähr 5 Jahre Kinderwünschlerin und habe jetzt so seit 2 Jahren mehr oder weniger akzeptiert, dass wir wohl kinderlos bleiben. Ich war auch immer wieder neidisch auf andere. Und einmal so richtig… Da hat die Schwester meines Mannes beim Mittagessen erzählt, dass sie wieder schwanger ist. Und ich hab dann echt geheult. Da ich eine fette Erkältung hatte, hat es zum Glück niemand bemerkt. Jedenfalls hat sie dann das Kind in der 17.Woche verloren und ich hab mich so so schlecht gefühlt, dass ich neidisch auf sie war. Seitdem bin ich nie mehr neidisch gewesen. Ich mein, man weiß nie, welche Geschichte dahinter steckt und irgendwie hat doch jeder sein Päckchen zu tragen. Sicher bleibt immer ein bißchen ein bitteres Gefühl, aber das vergeht schneller.
    Viel Glück für euch!!!!

    Gefällt 1 Person

    • Tatsächlich habe ich bereits eine ähnliche Geschichte erlebt, während unserer ersten Nullbefruchtung. Ich dachte, ich überlebe diesen Schmerz nicht und hatte sehr böse Gedanken. Meine Freundin hat das Sternchen in der 7 Ssw gehen lassen müssen – ich denke sehr oft daran. Und auch diesmal steckt hinter einer der Schwangerschaften ein sehr hartes Schicksal, insofern könnte ich mich schon freuen und bin auch gar nicht so neidisch…dieses sich „verar…t fühlen“ trifft es eher. Es war einfach der Zeitpunkt der Verkündigungen. Aber ich glaube fest, dass alles gut so ist, wie es kommt! Und ich habe ja mein Wunderkind schon. 😊💕

      Gefällt mir

  4. Das tut mir sehr leid für dich! Ich verstehe dieses Gefühl sehr gut. Ich hätte gerne auch noch ein drittes Kind.

    Allerdings haben wir uns bewusst dagegen entschieden. Ich möchte diese Kinderwunschzeit nicht nochmal erleben.

    Trotzdem sticht es immer zu sehen, dass es bei anderen so einfach klappt. Ich frage mich dann immer „wissen die das eigentlich zu schätzen?“

    Ich knapper gerade an der Schwangerschaftsmeldung einer Freundin die nach dem 2. eigentlich verkündete die Familienplanung sei abgeschlossen…

    Gefällt 1 Person

    • Ich frag mich immer, ob das nur (Ex)Kinderwünschlerinnen so geht oder anderen Frauen auch… vielleicht ist es auch einfach so, weil die andere eben „etwas (vom Leben) bekommt“ und wir Menschen grundsätzlich auf Vergleiche mit anderen gepolt sind?

      Gefällt 1 Person

      • Das geht anderen Frauen auch so (=mir). Wurde zweimal relativ schnell schwanger. Wir sind mit zwei Kindern gut ausgelastet und würden ein drittes nicht mehr packen (also klar ging das, aber dann würde es uns als Paar und als Einzelnem schlechter gehen (psychisch). Ausserdem bin ich so alt. Mein Mann will nicht mehr und ich auch nicht mehr. Ich bin auch einfach nicht so belastbar wie andere. Und obwohl es völlig klar ist, dass wir kein drittes wollen, beneide ich alle, die drei haben oder ein drittes bekommen. Absurd, oder? Weiss auch nicht, warum ich das „Ideal“ von drei oder mehr Kindern habe. Vielleicht, weil wir selbst drei waren?

        Gefällt 1 Person

  5. Liebe Frau Mutterherz,
    ich war lange nicht mehr hier. Irgendwie bekomme ich auch keine Benachrichtigung mehr, wenn abonnierte Blogs neue Beiträge posten. Total doof. Nun habe ich erstmal die Geschwister-Kryo Beiträge gelesen und kann absolut nachvollziehen, dass es dir danach einen noch größeren Stich versetzt, als es das ohnehin schon tut, wenn das Umfeld neue Schwangerschaften verkündet. Selbst wenn man bereits mit einem Wunder gesegnet wurde…

    Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass Ole bald großer Bruder wird und ihr ein zweites Wunder erleben dürft! 🍀💗🍀

    Alles Liebe
    Leni

    Gefällt 1 Person

    • Bis zu unserem Versuch kam ich ganz gut mit solchen Nachrichten klar, dass nun ausgerechnet nach dem Negativ diese Meldungen vermehrt kamen, ist wirklich irgendwie doof… aber auch diese Welle wird vorüber gehen.

      Danke für die guten Wünsche! Dir alles Gute 🍀

      Gefällt 1 Person

  6. Ich weiß genau was Du meinst. Manchmal kann man sich tatsächlich dezent verar…t vorkommen.
    Bei aller Freude für jede einzelne, tut sich mir die Frage auf, ob die wohl noch dankbarer sind und ihre Babys deswegen im Arm halten dürfen 😔
    Ich wünsch Euch auf jeden Fall alles Gute🍀

    Gefällt 1 Person

  7. Ich weiß genau was Du meinst, manchmal kann man sich tatsächlich dezent verar…t vorkommen und bei aller Freude für jede einzelne, stellt sich mir manchmal die Frage, ob andere dankbarer sind, weil die ihre Babys im Arm halten dürfen 😔
    Alles Gute für Dich 🍀

    Gefällt 1 Person

  8. Ja es ist doch verrückt, da hat es endlich geklappt und man ist unglaublich glücklich über den kleinen Zwerg im Arm und trotzdem…. auch wenn ich niemandem die Schwierigkeiten wünsche, die wir hatten, es tut halt trotzdem weh, wenn es für andere so leicht ist. Keine Ahnung, ob das jemals weg geht.

    Gefällt 1 Person

  9. I feel you! Kinderlos, 3 vergebliche Transfers, aktuell in der Warteschleife. Die Verkündigungen der Easypeasy-Schwangerschaften sind schon schlimm genug. Die ganzen Geschenke für Babys im Freundeskreis, die ganzen Freundinnen mit ihren Kindern, die ganzen Essen die man ihnen fürs Wochenbett kocht. Was für mich vor Weihnachten echt die Krönung war: Die Schwester einer Freundin, die nach 2 (oder mehr?) IVF schwanger geworden ist und weiß, dass wir seit mehr als 4 Jahren erfolglos dran sind, musste mir (die nichts von ihrer Schwangerschaft wusste) mitteilen, dass sie im Mai Nachwuchs erwartet. Wtf. Deswegen, liebe Frau Mutterherz, fühle ich mit dir. Es nervt, wenn dein Umfeld dir ständig unter die Nase reibt, dass es bei ihnen (dann noch meistens so einfach und schnell) geklappt hat. LG

    Gefällt 1 Person

  10. Hi, für mich war es genauso schlimm, wenn zweite oder sogar dritte Schwangerschaften verkündet worden und man selber immer noch mit IVF am Zweiten bastelt. So war es bei mir letztes Jahr. Mit einem wird man auch oft gefragt, ob man noch ein Zweites möchte. Wenigstens hat man fürs Zweite wieder drei Versuche bei der KK frei. Doofe Zwischenzeit und ich wünsche euch, dass die bald vorbei ist!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..