So lustig wars lange nicht mehr…

Heute hab ich mal wieder viel mit meinem FA gelacht. Ich kam rein und während ich mich in der Kabine auszog, sagte ich ihm meine Vermutung bezüglich des Follikels. Er schaute etwas skeptisch, musste dann aber Grinsen, weil ich voll getroffen hatte. 🙂 Follikel rechts  (Links zieht es nämlich immer, wenn einer da ist.)16 mm, GMS bei 0,85 mm… haha, wer braucht schon ein Ultraschallgerät.😅 PCO nicht mehr vorhanden.
Wobei ich natürlich wegen der kurzen Blutung fragte, aber er meinte es sähe alles top aus und daher sei das nicht wild. Eine Sache gab es dann doch: beim Vermessen der Schleimhaut fiel uns beiden ein kleiner schwarzer Punkt auf. (mein Herz blieb kurz stehen, ich träume nämlich heimlich davon, dass wir beim Monitoring mal ein Baby entdecken 🙈.  Ich weiß, total doof…) jedenfalls hab ich wohl ein kleines Myom 0,5 cm ,aber er fand das jetzt nicht beunruhigend. (Ich hab natürlich sicherheitshalber mal getestet 😂. .. ist wohl wirklich kein Baby)

Dann sprachen wir über das weitere Vorgehen und meine Werte, irgendwie redeten wir aneinander vorbei und so meinte er schließlich,gut die Insemination können wir dann Freitag machen, wenn Ihnen das passt… äh,wie bitte? Ich schaute verblüfft. Wir würden es gerne nochmal selbst versuchen, sagte ich und musste grinsen. Er lachte auch. Sei ihm Recht… und so schrieb er in meine Akte: Therapie – spontaner GV. Ich musste laut auflachen… spontan, ja klar,wir gucken hier seit 3 Jahren immer wieder nach und dann tun wir es ganz spontan… 😂😂😂Wir lachten beide herzlich über die Ironie dieser Situation. Er sagte wieder,dass es ihm sehr leid tue, dass es nicht klappt, obwohl alles so toll aussieht und wünschte mir viel Glück.

Ach und über eine Gebärmutterspiegelung haben wir zwischen dem ganzen Lachen auch gesprochen. Wenn ich will,würde er eine machen.  Erst mal nur eine diagnostische, die ginge mit Kurznarkose… aber das brauch ich ja nicht mehr,denn ich werde diesen Monat Schwanger, weil ich ganz spontan Sex hatte. 😂 Ich hoffe der Lieblingsmann liest das hier nicht zu früh, sonst ist die Überraschung futsch. 😉

Eine heitere Woche wünscht euch eine wirklich fröhliche Frau Einstrich!

Advertisements

#Glücks-Hausaufgabe Nr. 2

Ich hatte diese Woche einen unerwarteten, aber beachtlichen, pädagogischen Erfolg… was mich wirklich gefreut hat.

Das größte Glück diese Woche war natürlich, dass ich am Donnerstag diesen tollen Follikel bewundern durfte. 😍 Ich muss zugeben, dass ich ohne euere Kommentare gar nicht richtig begriffen hätte, wie toll das eigentlich ist. Meine Befürchtungen wegen des Metformins und des langen Zykluses sind umsonst gewesen, ich hatte auch keine Zyste… Nein! :mrgreen: (auch wenn mir eine difuse Angst im Nacken sitzt,will ich mich darüber freuen, dass mein Körper anscheinend meine medikamentöse Hilfe dankend annimmt.)

Und ich habe gelernt, dass man Arzthelferinnen nicht zu übereilten Blutabnahmen nötigen sollte. 😂

image

Ansonsten habe ich ein richtiges Faulenzer-Wochenende:
Freitagabend waren wir in der Therme.🐳
Und ich hatte gleich 2 Mal Frühstück im Bett mit dem Lieblingsmann… 😍
Außerdem muss ich nicht kochen, da wir gestern bei den Schwiegereltern waren  und heute bei meiner Familie sind.
Nachmittag gibt’s dann noch nen Schneespaziergang. ❄⛄🌞

Und da ich so viel Zeit hatte, gibt’s auch noch ne neue Rubrik hier. Unter 100 Dinge… könnt ihr mich ein wenig besser kennenlernen. 🙂

Bis bald, Frau Einstrich

Zyklusmonitoring – die Erste

So nun war ich heute, an ZT 11, wiedermal beim Ultraschall. Der Termin begann unerfreulich – obwohl ich an ZT 1 angerufen hatte, konnte ich lediglich um 8:45 kommen – eine für Lehrer echt blöde Zeit (ab 11:15 hätte ich regulär gekonnt – den ganzen verdammten Tag!). Zum Glück hatte ja mein Stundenplaner gezaubert und ich hatte von 8:45-9:45 frei… bis 9:20 war immer noch nichts passiert. Ich fragte also nach, wie lange es noch dauern würde und kam zum Glück auch sofort dran. Leider war mein FA nicht da und ich musste zu seiner Frau – bei der ich früher einmal in Behandlung war. Also rauf auf den Stuhl, gleichzeitig von dem leichten Druck in meinem Unterbauch erzählt und versucht die 3 Jahre KiWu-Geschichte in 3 Sätzen zusammen zufassen, ohne etwas Entscheidendes wegzulassen. Die Schmerzen waren beim Abtasten weg – daher kam die FÄ zu dem Schluss, dass ich wohl einen laaaangen Mittelschmerz habe. Toll. GMSH sah top aus: 0,9 cm an ZT 11 – sollte bis zur Einnistung locker reichen! Dann nach rechts geschwenkt – nix zu sehen. Nach links – linker Eierstock liegt wieder blöd, kurzes „Gestochere“, dann endlich – ein Follikel („Einer“ sagte sie fast etwas enttäuscht) Hallo? Ohne Clomi.. ein TOP Follikel – mit *Trommelwirbel* 14,6 x 15,7 mm. RICHTIG! AN ZT 11! Das klingt nach Lehrbuch. Uuuuund was mir erst auf dem Rückweg zur Schule bewusst geworden ist – da waren gar keine anderen mikrigen Follikel, d.h. kein PCO!? Also ich hab natürlich nur kurz hingeguckt und durch den Zeitdruck nicht viel gefragt, aber ich könnte mich an nix erinnern und sie meinte ja auch, dass Rechts gar nichts sei. Nun ja – kurz hochgerechnet – Sonntag und Montag sind wir dann mal beschäftigt! 😉 Ich soll auch nicht nochmal kommen – sie geht davon aus, dass das jetzt lehrbuchmäßig weiter läuft.

Wie ist das bei euren Monitorings gewesen? Musstet ihr nach dem ES nochmal hin, um zu kontrollieren, dass der Follikel auch wirklich gesprungen ist? (Ich war zwei Mal zufällig nach dem ES dort und da sah man, dass der Follikel weg war. Auch der Bluttest der KiWu hatte bestätigt, dass der ES stattgefunden hat.) Sollte ich trotzdem auf einen US nach jedem ES bestehen???

Beim Anziehen fragte ich noch nach einem L-Thyroxin Rezept – davon hielt sie leider nichts. OBWOHL die KiWu es enpfohlen hatte und meine letzter TSH immernoch über 2 lag 😦 Nichts zu machen! Sie erklärte nur, ich solle Folsäure mit Jodid nehmen, dann kann mein Körper besser TSH bilden. Aha. Ich hatte keine Zeit zu diskutieren und beschloss, nächsten Zyklus ihren Mann danach zu fragen. Wenigstens ließ sie mir noch schnell Blut nehmen – TSH, LH, Testosteron und Prolaktin sollen nochmals bestimmt werden. Naja vielleicht zeigt das Metformin schon Wirkung – wenn der TSH wirklich weiter sinkt, wäre das L-Thyoxin vielleicht verzichtbar. Aber ansonsten werde ich mich da nochmal drum kümmern – notfalls bei der Hausärztin.

So nun liegt also alles an den Schwimmern vom Lieblingsmann. Kann man den Jungs sagen, sie mögen sich bitte alle links halten?! Ich glaube das wird ein seeeehr hibbeliger Zyklus – bin jetzt schon ein nervliches Wrack…

Bis Bald! Frau Einstrich