Außenwirkung

Ole geht jetzt einmal die Woche zum Kindersport. Ich schicke, wann immer möglich, den Papa mit, weil ich nicht auf die zwei Mamas aus unserer Kitagruppe treffen mag.

Nun habe ich ihm vorher ausführlich erklärt, dass man da auf „die Trainer“ hören muss, damit alles gut klappt. Ich hatte ja schon von der Kita erzählt, dass sich Ole in solchen Institutionen gut anpassen kann. Letzte Woche hat er dann als Einziger so gut gehört, dass er sogar offiziell gelobt wurde und sich am Ende zwei Süßigkeiten nehmen durfte. 😍

Da hat doch eine der zwei Mütter (Der Helikopter) laut vor den anderen Eltern gesagt: Ausgerechnet das Kind, das sonst gar nicht hört. 😡 Sie wurde zum Glück nur verdutzt angeguckt und ich war zum Glück nicht dabei, denn vermutlich hätte ich keine Süßigkeiten bekommen… 😉

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten. Vor zwei Wochen hab ich mich mit der Mama von Oles besten Kumpel ausgesprochen. (Sie kam via Whatsapp auf mich zu und meinte sie würde gerne reden.) Sie hat sich entschuldigt für den Brief und ihr unsinniges Verhalten. Sie wusste von etlichen Dingen (Kitagespräch, Vorgeschichte usw.) nichts und war dann doch überrascht und betroffen.

Wir waren schon einmal mit den Jungs im Schwimmbad und nächste Woche treffen wir uns zum Spielen . Ich habe gesagt, dass wir die anderen nicht mehr treffen wollen, aber sie natürlich spielen kann mit wem sie will. Ich bin da nicht so kategorisch, dass sich jemand entscheiden muss.

Ole war natürlich super glücklich! Und damit bin ich es auch. 😁

2 Gedanken zu “Außenwirkung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..